Neugestaltung der Slawenburg Raddusch

Wegen der umfangreichen Neugestaltung der Dauerausstellung schließt die Slawenburg Raddusch ihre Ausstellungsräume sowie das Außengelände am 23. September 2019 für den Besucherverkehr.

Seit ihrer Eröffnung im Jahr 2003 ist die Slawenburg Raddusch mit ihrer Dauerausstellung „Archäologie in der Niederlausitz“ zu einem beliebten Ausflugsziel geworden.

Mittlerweile führten neueste Forschungsergebnisse in der Braunkohlenarchäologie sowie weitere Entdeckungen unter anderem aus Jänschwalde zu wichtigen Erkenntnissen über bereits bestehende Funde und Exponate.

Aufgrund dessen wurde beschlossen, die 16jährige Ausstellung zu modernisieren.

Voraussichtlich im Frühjahr 2020 wird diese neu und einzigartig wiedereröffnet.

Besucher können sich dann unter anderem auf die Darstellung des Originalfundes eines Schöpfbrunnens, wie er auch damals in der Burg zu finden war, freuen. Im Burginnenhof wird es eine gestaltete Baustelle als Zeugnis der andauernden Konstruktionen in der Slawenburg geben. Spannende Inszenierungen, Rekonstruktionen sowie die Präsentation der aktuellsten Funde in modernen Vitrinen runden die Neugestaltung in den Räumen ab.

Lassen Sie sich überraschen. Wir freuen uns, Sie und ihre Gäste im Jahr 2020 in der Slawenburg in Raddusch begrüßen zu dürfen.

Slawen im Burginnenhof der Slawenburg, Foto: Slawenburg Raddusch

© Slawenburg Raddusch

Karte
Kontakt
Tourist-Information Schlossremise
Schlossstraße 10
03226 Vetschau/Spreewald

Tel: 035433 77755
Fax: 035433 596293

Öffnungszeiten & Kontakt